Historie

Über 88 Jahre EDEKA Düver!

Das verdanken wir Ihnen. Ihrem Vertrauen in unsere gesunden und hochwertigen Lebensmittel. Dafür steht Düver auch weiterhin und bedankt sich bei Ihnen mit ganz besonderen Angeboten.

Um 1925

Die Geschichte der Firma Düver in begann schon sehr früh, als Großvater Heinrich Düver ca. 1925 in sein Geschäft mit Sämereien auch Lebensmittel aufnahm. Dieser „Tante Emma Laden“ befand sich auf dem heutigen Rathausplatz. Damals noch ein Laden in der Größe heutiger Wohnzimmer - man öffnete die Ladentür, ein Glocke ertönte und man stand vor einer Theke und wurde mit überwiegend Produkten aus der Region bedient. Vom Salzhering aus dem Holzfaß über lose Lebensmittel aus Schubladen, bis hin zu Gebrauchsgegenständen aller Art. Ja sogar „Holten Tüffeln“ (Holzpantoffeln) waren zu haben. Bald kamen die sog. Kolonialwaren wie z.B. Kaffee, Tee oder Gewürze dazu. Er war eben der Krämer des Ortes. Zwei Söhne, Heinrich und Werner, wuchsen in das Metier.

1961

Zur Zeit des Wirtschaftswunders wagten Heinrich Düver jun. und seine Frau Irma 1961 einen Neubau. Da es die Begriffe „Nostalgie“ und „Erhaltenswürdig“ noch nicht gab, wurde das schöne alte Gebäude abgerissen.

Es entstand das erste Selbstbedienungsgeschäft mit 150 qm! in der Lüneburger Heide mit der Deutschen Bundespost unter einem Dach. Das Gebäude gegenüber dem Rathaus mit dem Eiscafe Mancini und dem Papiergeschäft Papino besteht heute noch in zentraler Lage.

1979

Hier machte die Firma Düver ihren nächsten Sprung in die Zukunft. Mit dem Generationswechsel auf den nunmehr 3. Heinrich entstand im Ortskern von Salzhausen ein 750 qm großer EDEKA aktiv markt. Heute befinden sich dort das Textilgeschäft KIK und der Drogeriemarkt Rossmann.

Der Bauernhof Lübberstedt machte Platz und siedelte dafür mit seinem Betrieb an den Ortsrand in die Nähe seiner Wiesen und Felder. Er war darüber sehr froh. Denn bis dahin musste von der Polizei zweimal im Jahr der gesamte Straßenverkehr gesperrt werden damit Bauer Lübberstedt im Frühjahr seine Kühe von den Ställen auf die Wiese bzw. zum Winter umgekehrt durchs halbe Dorf treiben musste. Auch die Wäscherei Hitze sowie die alte Schule wichen den Neubauten des Geschäftshauses und der Volksbank.

Diese Erneuerungen im Ortskern läutete in den 70er Jahren eine dramatische Veränderung der örtlichen Handelsstruktur ein. Viele andere Betriebe kamen dazu bzw. vergrößerten sich. Heute bietet Salzhausen eine Vielzahl von Dienstleitungsbetrieben und Einzelhändlern. Dieses Ladengeschäft war eigentlich gedacht für ein ganzes Kaufmannsleben. Weit gefehlt.

2006

Die positive Einwohner - Entwicklung Salzhausens verlangte nach mehr Einzelhandelsfläche. Die Chance zu einer deutlichen Vergrößerung ergriff Düver im Jahre 2006. Am Ortsrand entstand ein moderner EDEKA Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 1500 qm und annähernd 15.000 Artikeln und wieder mit der Post unter einem Dach.

2013 / 2014

Die Zeit steht nicht still und der nächste Entwicklungsschritt ist vorbereitet. Wohl noch in diesem Jahr kommen ca. 600 qm Verkaufsfläche dazu. Die Lebensmittelsortimente wachsen und die jetzige Fläche reicht nicht mehr aus.

Die Kunden können sich auf einen großzügigen Getränkebereich mit vollautomatischer Leergutannahme freuen. Ferner wird es einen modernen Back – Shop mit angeschlossenem Café geben. Eine riesige Obst & Gemüseabteilung bietet Frisches aus heimischen Gärten und Importen aus der ganzen Welt der Vitamine.